Warum einen Freiwilligendienst?

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der AWO ist ein Freiwilligendienst im sozialen Bereich. Menschen, jeden Alters, erhalten damit die Möglichkeit, sich gesellschaftlich zu engagieren und den Zusammenhalt in der Gemeinschaft zu stärken. Ein freiwilliger Einsatz fördert die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, bietet Orientierung, auch bei der Berufswahl, und vermittelt wichtige Kompetenzen für das weitere Leben. 

Ein Freiwilligendienst bietet:

  • Die Chance, sich einzubringen, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.
  • Erste wertvolle Erfahrungen in der Arbeitswelt.
  • Einblicke in verschiedene Berufsfelder
  • Fachliche Begleitung und spezifische Weiterbildung
  • Umgang mit Menschen, die Unterstützung benötigen.
  • Eine sinnvolle Möglichkeit, Wartezeiten zu überbrücken (z.B. Uni-Wartesemester).
  • Eine Erfahrung fürs Leben und nicht zuletzt...
  • eine Menge Spaß.

Der Bundesfreiwilligendienst – wichtige Stichpunkte in aller Kürze

Auf Grund des wegfallenden Zivildienstes wird der Bundesfreiwilligendienst 2011 eingeführt. Im Gegensatz zum Zivildienst beruht der BFD auf einer freiwilligen Entscheidung, etwas für die Gesellschaft zu tun. Der BFD soll darüber hinaus die bestehenden Angebote im FSJ-Bereich ergänzen und unterstützen. Ein Unterschied besteht in den Regelungen bis/ bzw. ab 27 Jahren.  

  BFD unter 27 Jahren BFD über 27 Jahre
Alter: Offen für alle bis zum Beginn des 27 Lebensjahres nach der Erfüllung der Schulpflicht. ab Vollendung des 27. Lebensjahres.
Teilzeit/Vollzeit: Kein Teilzeiteinsatz möglich. Kein Teilzeiteinsatz möglich.
Kindergeld: Für alle Freiwilligen bis zum Alter von 25 Jahren Kindergeldanspruch.  
Dauer:

In der Regel 12 Monate,

mindestens 6 Monate und höchstens 18 Monate

In der Regel 12 Monate,

mindestens 6 Monate und höchstens 18 Monate
Weiterbildung Teilnahme an 25 verpflichtenden Bildungstagen Teilnahme an den angebotenen Seminartagen
Urlaub 27 Tage pro Kalenderjahr 27 Tage pro Kalenderjahr
Anerkennung Teilweise Anerkennung des BFD als zu erbringende Leistung in einer weiterführenden Ausbildung/ Studium. Teilweise Anerkennung des BFD als zu erbringende Leistung in einer weiterführenden Ausbildung/ Studium.

 

Bei welcher Einsatzstelle kann ich mich bewerben?

Bei uns beginnen die Freiwilligendienste in der Regel zum 1. September eines Jahres. Spätere Eintrittstermine sind nach Absprache möglich.

Die AWO Vogtland Bereich Reichenbach e.V. hält Einsatzstellen in der

  • Altenpflege
  • Kinderbetreuung
  • Schullandheimarbeit bereit.

Nach Rücksprache mit den zuständigen MitarbeiterInnen kannst Du Dir gern selbst vor Ort ein Bild von den Aufgabengebieten im Bundesfreiwilligendienst machen.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.

Weitere Informationen und Absprachen zu Vorortterminen erfährst Du bei:

AWO Vogtland Bereich Reichenbach e.V.

Frau Peterhänsel
Personalabteilung
Telefon: 03765/ 555013
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

AWO Freiwilligendienste in Sachsen:

Antje Grundmann Otto
Bereichsleitung Freiwilligendienste
Telefon: 0351 84704-570
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!